Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Studienfahrten und Studienreisen

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Vorankündigung: VHS Studienreise Azoren - Paradies im Atlantik" (Nr. 172-192K) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Geführte Radwanderung von Hilpoltstein über Thalmässing

(Kirchenthumbach, ab Sa., 23.9., 9.00 Uhr )

Radeln Sie mit uns in angenehmer Gesellschaft im südlichen Landkreis Roth von Hilpoltstein über Thalmässing nach Greding. Wir starten am Bahnhof Hilpoltstein und radeln entlang der Strecke, auf der anno dazumal die Gleise der Gredlbahn verliefen. Im Jahr 1887 fuhr die "Gredl" zum ersten Mal diese landschaftlich schöne Strecke. Vom Altstadtring in Hilpoltstein aus, einem reizvollen Städtchen unterhalb der rund tausend Jahre alten Burg, verläuft die Strecke zunächst zur Schweizermühle über Moorböden Richtung Heideck und dann durch Kiefernwälder mit einer leichten Steigung hinauf zur "Europäischen Hauptwasserscheide" bei Steindl, dem höchsten Punkt der Strecke. Für den Anstieg werden wir mit einem herrlichen Ausblick über die Vorjuralandschaft belohnt. Von hier aus geht es ständig leicht fallend parallel zum Thalachgrund nach Thalmässing. Hier hatten sich schon in der Steinzeit die ersten Menschen niedergelassen, wovon zahlreiche Funde zeugen. Entlang der Schwarzach geht es zum Zielort Greding, das auch "Kleinrothenburg" genannt wird, wo wir die Mittagspause einlegen. Bei einer kleinen Stadtrundfahrt sehen wir eine fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit 21 Türmen, die die Altstadt umgibt, in der man auf kurzen Wegen vom Mittelalter in die Barockzeit gelangt. Den spätmittelalterlichen Marktplatz ziert ein barockes Ensemble, von dem besonders das Jagdschloss der Eichstätter Fürstbischöfe, das Jägerhaus, das Rathaus und die romanische Basilika St. Martin, das Wahrzeichen der Stadt, hervorzuheben sind. Beim Rückweg folgen wir zunächst wieder über Hausen bis nach Großhöbing dem Gredl-Radweg. Von hier aus fahren wir über Obermässing am Fuße des Hofbergs mit der idyllisch gelegenen Burgruine, Schmellnricht und Höfen nach Sulzkirchen, wo der Main-Donau-Kanal erreicht wird. Am Kanal entlang geht es zurück nach Hilpoltstein.
Gesamtstrecke: ca. 59 km. Die Tour verläuft auf befestigten, z. T. asphaltierten Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen. Sie ist insgesamt einfach bis mittelschwer mit einem längeren, jedoch nicht steilen Anstieg. Deshalb und wegen der Streckenlänge sind schon etwas Ausdauer und Kondition erforderlich.
Bitte das Rad vor der Tour in einem Fachgeschäft überprüfen lassen, wobei auf gut funktionierende Bremsen und auf guten Zustand der Schläuche und Mäntel geachtet werden sollte.
Aus Sicherheitsgründen wird das Tragen eines Radhelms dringend empfohlen.

Abfahrt (mit eigenem PKW) in Kirchenthumbach: 7.30 Uhr am Parkplatz der Heberbräuhalle
Start: 9.00 Uhr am Bahnhof Hilpoltstein

fast ausgebucht Besuch des Balletts "Romeo und Julia" im Tyl-Theater Pilsen

(Kirchenthumbach, ab Sa., 28.10., 12.30 Uhr )

Fahren Sie mit uns zu einem Ballett-Highlight nach Pilsen, wo im stilvollen "Großen Theater" das Ballett "Romeo und Julia" nach der Tragödie von William Shakespeare und der Musik von Sergej Prokofjew aufgeführt wird. Die choreographische Umsetzung von Shakespeares berühmter Tragödie um zwei Menschen, deren Liebe stärker ist als die Fehde ihrer Familien, eroberte die Bühnen der Welt und lässt die Herzen der Zuschauer höher schlagen.
Bei der Anreise wird im Bus kurz auf das Werk und die Biographie des Komponisten eingegangen. Auf Wunsch erfolgt nach der Ankunft in Pilsen ein kurzer geführter Rundgang durch die Altstadt. Um 17 Uhr wird in einem zentral gelegenen Hotel-Restaurant das Abendessen eingenommen (im Reisepreis inbegriffen). Die Aufführung beginnt um 19 Uhr; die Rückfahrt erfolgt unmittelbar nach dem Ende der Vorstellung (ca. 21 Uhr).

Samstag, 28.10.2017; Abfahrt in Kirchenthumbach (Heberbräuhalle): 12.30 Uhr; in Eschenbach (Karlsplatz und Zimmermannsplatz): 12.40 Uhr; in Grafenwöhr (Aldi): 12.50 Uhr; in Pressath (Rewe): ca. 13.05 Uhr und Weiden (Neues Rathaus): ca.13.25 Uhr

Reisepreis: ca. 50 €, mit Behindertenausweis (mind. 50%) ermäßigt ca. 45 €, (inklusive Busfahrt, Eintrittskarte (voraussichtlich 1. Balkon), Abendessen mit Hauptgericht, Nachspeise und Getränk)

Wegen der Bestellung der Eintrittskarten und der Reservierung im Restaurant ist eine alsbaldige Anmeldung erforderlich.

freie Plätze Besuch der großen Sonderausstellung "Luther, Kolumbus und die Folgen:

(Kirchenthumbach, ab Sa., 11.11., 9.00 Uhr )

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das 16. Jahrhundert als Zeit des Übergangs und der Veränderungen. Für sie stehen drei Persönlichkeiten: Luther mit seiner Kirchenkritik (Skandal!), Kolumbus, der 1492 die neue Welt entdeckte (Irrtum!) und Kopernikus, der erkannte, dass sich die Erde um die Sonne drehte (Hypothese!). Der Ausstellungsrundgang beginnt mit den Porträts dieser drei großen Neuerer am Anfang des 16. Jahrhunderts. Unter den 200 Exponaten sind hochkarätige Leihgaben, wie eigenhändige Manuskripte von Luther, Kolumbus und Kopernikus, die noch nie in Deutschland zu sehen waren und bedeutende Werke aus dem eigenen Bestand des Museums. Auch eine Druckversion von Luthers 95 Thesen aus dem Jahre 1517 sowie Globen und Karten aus dem 16. Jahrhundert zählen dazu.
Bei der fachkundigen Führung wird anhand dieser außergewöhnlichen Ausstellungsstücke den Fragen nachgegangen, welche Auswirkungen das dramatische Nebeneinander von Aufbruchsstimmung und Endzeitangst in den Jahren 1500 bis 1600 zeigte und wie Wissensdurst und damaliges Neugierverbot die Umbruchsjahre bis hin zur Neuzeit prägten.

Anschließend besteht die Möglichkeit zum Mittagessen in einem gutbürgerlichen Altnürnberger Restaurant.
Nach dem Mittagessen Zeit zur freien Verfügung: (auf Wunsch) Geführter Stadtrundgang, längerer Besuch im Germanischen Nationalmuseum (im Eintrittspreis inbegriffen), Innenbesichtigung der Lorenzkirche oder der Kaiserburg, Shoppingtour in der Fußgängerzone (Karolinenstraße, Breite Gasse)

Anreise: Mit eigenem Pkw zum Bahnhof Pegnitz oder Freihung, Treffpunkt 9:15 Uhr, mit dem Regionalexpress dann nach Nürnberg (Rückfahrt Nürnberg ab: ca. 16.30 Uhr);

Treffpunkt: Nürnberg Hauptbahnhof: ca. 10.30 Uhr bei der DB Information, Mittelhalle
Führung: 11.00 Uhr im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
Reisepreis (Eintritt, Führung, Reisebegleitung): ca. 20,00 € (zuzüglich ½ Tagesticket-Plus)

freie Plätze Fahrt zur Buchmesse nach Leipzig

(Eschenbach, ab So., 18.3., 6.00 Uhr )

Große und kleine Bücherwürmer laden wir ein, mit uns die Leipziger Buchmesse, den wichtigsten Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche zu besuchen. Literatur spielt in Leipzig die Hauptrolle - auf dem Messegelände sowie in der Stadt. Wer das Besondere sucht, ist hier richtig.
Nach dem Besuch der Buchmesse wandeln wir auf Luthers Spuren durch Leipzig und erfahren Interessantes und Unterhaltsames über Martin Luther und seine Gefährten.
Nach einem gemeinsamen Abendessen treten wir um 18.30 Uhr wieder die Heimfahrt an.

Enthaltene Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus der Firma Cermak, Eintritt in die Buchmesse,
Stadtrundgang, Reisebegleitung

Sonntag 18.03.2018, 06.00 - 22.00 Uhr, Leipzig, mind. 30 TN, 42 Euro
(39 Euro ermäßigt Kulturkreis- u. VHS Mitglieder, 35 Euro für Schüler),
Abfahrt:
Kirchenthumbach (ehem. NKD): 06.00 Uhr
Eschenbach (Marienplatz): 06.10 Uhr
Grafenwöhr (Netto): 06.20 Uhr
Pressath (OBI): 06.35 Uhr
Kemnath (Aldi): 06.50 Uhr

auf Warteliste VHS Radltour 2018 - Kärntner Seenland mit Drauradweg

(Kirchenthumbach, ab Di., 22.5., 6.00 Uhr )

Erkunden Sie mit uns die schönsten Seen Kärntens rund um Spittal/Drau, Villach und Klagenfurt, wie den Ossiacher See, Wörthersee und Millstätter See sowie Stücke des Drauradwegs. Die bezaubernden Alpenseen, umringt von mächtigen Bergkulissen, werden Sie ebenso faszinieren wie die traditionsreichen Städte Spittal/Drau, Villach und Klagenfurt, die Hauptstadt Kärntens.

Die "Österreichische Riviera" lädt ein zu einer Bilderbuch-Radreise und zu einem unbeschwerten Zusammenspiel von Sonne, Natur und südlicher Leichtigkeit.

Von einem festen Standort aus, voraussichtlich am Ossiacher See, erradeln wir, eingeteilt in Gruppen, auf überwiegend flachen, manchmal auch etwas hügeligen Strecken die schönsten Radtouren der Region von ca. 45 - 60 km Länge. Sie haben einfaches bis mittelschweres Niveau. Der vor Ort bleibende und uns (meist) begleitende Bus (mit Radanhänger) macht dies möglich und erlaubt auch das Mitfahren auf Teilstrecken. Besichtigungen und genügend (Mittags- und Kaffee-) Pausen sorgen dafür, dass die gesunde Bewegung an der frischen Luft nicht zum Leistungssport ausartet. Die Mitnahme von E-Bikes ist nach Voranmeldung in beschränkter Anzahl möglich.
Genaueres Programm, Reisepreis und Anmeldung ab Anfang Oktober; Voranmeldungen sind schon jetzt möglich.

Anmeldung möglich Wintersportwoche in den Brenta-Dolomiten

(Kirchenthumbach, ab Sa., 13.1., 6.00 Uhr )

Auf vielfachen Wunsch der bisherigen Teilnehmer wird die Skireise erneut, und zwar zum
11. Mal, durchgeführt. Mit der Inbetriebnahme der hochmodernen Seilbahn zwischen Pinzolo und Madonna di Campiglio wurde das Großraumskigebiet Madonna di Campiglio/Val Rendena/Val di Sole geschaffen, das zum Skikarussell Skiarea Campiglio Dolomiti di Brenta gehört. Mit anderen Worten heißt das: Skifahrer können von Folgarida-Marilleva über Madonna di Campiglio bis Pinzolo auf 95 Pisten (44 blaue, 36 rote und 15 schwarze) ihre Kurven ziehen, die von 62 Liftanlagen bedient werden und insgesamt 150 km Abfahrtsspaß versprechen. Der ADAC hat das Gebiet 2014 zu den Top-Aufsteigern gewählt und Skiresort.de, das weltweit größte Testportal für Skigebiete, mit 4,3 von 5 möglichen Sternen eine Top-Bewertung erteilt. Rekordverdächtige Sonnenstunden gepaart mit Schneesicherheit (90% der Pisten mit Beschneiungsanlagen) sind bezeichnend für dieses Top-Wintersportgebiet (940 - 2560 m) mit atemberaubenden Aussichten auf die mächtigen Bergmassive des Trentino wie die Adamello-Brenta-Gruppe und die Ortler-Cevedale-Gruppe. Hinzu kommen die Skigebiete Peio (1400 - 2991 m) mit der Seilbahn Peio 3000 und ca. 17 Pistenkilometern. Wenn Sie wollen, können Sie wie bei einer Skisafari jeden Tag ein anderes Skigebiet aufsuchen, und das mit einem Skipass, dem Skiarea Campiglio Dolomiti di Brenta, der in dieser günstigen sog. Turbo-Woche im Reisepreis inbegriffen ist. Wem dieses Skiangebot noch nicht genügt, kann zusätzlich das Skigebiet Tonale Pass/ Ponte di Legno (1055 - 3016 m) mit ca. 100 km Abfahrten aufsuchen. Dieses ist allerdings nicht im Skipass inbegriffen. Wir fahren in Gruppen, denen Sie sich anschließen können.
Nichtskifahrer können die herrliche Gebirgslandschaft bei Winter- oder Schneeschuhwanderungen mit Sara, der Chefin des Hotels, genießen. Sie wohnen im Städtchen Malé/Trentino in einem familiengeführten 3-Sterne-Hotel mit Wellness-Oase, das sich durch eine allseits gelobte Küche auszeichnet. An einem evtl. skifreien Tag können Sie mit einer modernen Schmalspurbahn durch das malerische Val di Non die Provinzhaupt- und ehemalige Konzilsstadt Trient mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten besuchen.
Unsere Leistungen: Fahrt im modernen Reisebus mit Bordküche und Toilette; Imbiss bei der An- und Abreise; 7x Übernachtung im DZ (mit Bad, Balkon, Sat-TV, Safe, Fön)/Halbpension mit Menüwahl (Typisches Trentiner Abendessen am Anreisetag; sonst Abendessen mit drei Vor- und Hauptspeisen zur Wahl, 1x Galaessen bei Kerzenschein); Transfers in die Skigebiete Folgarida/Marilleva/Madonna (15 Minuten), (auf Wunsch)1x Pejo, mit hoteleigenen Shuttlebussen, Tonale-Pass (mit Skibus); 1x Abendessen mit Happy Hour und Live-Musik;
1 x Snack mit gegrillten Würstchen am Nachmittag; je 1x Käse- und Grappa-, Tee-Tasting; 3 Winter- oder Schneeschuhwanderungen mit der Hotelbesitzerin; 1x Skifahren mit dem Hotelier; Disco im Haus; kostenlose Benutzung des Wellness-Bereichs mit Erlebnisbecken, Finnischer und Dampfsauna; geheizter Ski- und Skischuhraum; Reisebegleitung
Special-Woche-Reisepreis (mit 6 Tages-Skipass Skiarea Campiglio Dolomiti die Brenta im Wert von ca. 237 €): ca. 660,00 - 680,00 € pro Person im Doppelzimmer (je nach Teilnehmerzahl); EZ-Zuschlag: 98,00 €; Anzahlung:100 €; Reisepreis ohne Skipass: ca. 461,00 - 481,00 € (je nach TZ). Die Touristensteuer (1,00 € pro Tag und Person) ist evtl. vor Ort zu bezahlen. Mindestteilnehmerzahl: 30; Zusteigemöglichkeiten je nach Bedarf: u. a. Pegnitz, Kirchenthumbach, Eschenbach, Grafenwöhr, Weiden und Schwandorf.

auf Warteliste Vorankündigung: VHS Studienreise Azoren - Paradies im Atlantik

(Kirchenthumbach, ab So., 9.9., 6.00 Uhr )

Die Azoren sind eine zu Portugal gehörende Inselgruppe, die ca. 1300 Kilometer von Europa entfernt mitten im Atlantik liegt. Die Natur ist spektakulär: Sprudelnde Fumarolen und gurgelnde Thermalquellen, türkisblaue Kraterseen, eine einmalige Blumenpracht (Azaleen, zartrosa Azoren-Glockenblumen, farbwechselnde Hortensien) und das Blau des Himmels und des Meeres sind Wesensmerkmale dieser Inseln, deren beeindruckende Küste steil ins Meer abfällt. Auf Grund der Lage inmitten des Atlantiks herrscht ein ozeanisch-subtropisches Klima mit sehr ausgeglichenen Jahreszeiten. Hier gedeihen tropische Früchte und Gemüse, wie Orangen, Bananen, Ananas, Wein und Tee.
Der Besucher kann verträumte schneeweiße Fischerdörfer ebenso entdecken wie quirlige Städte, z. B. Ponta Delgada mit seiner schwarz-weißen Architektur auf der Hauptinsel Sao Miguel oder Angra do Heroismo, die Hauptstadt der zweitgrößten Insel Terceira, ehemals eine der wichtigsten Hafenstädte Portugals als Vorposten im Atlantik, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Praktisch ist, dass die Inselgruppe zur Europäischen Union gehört und man mit Euro bezahlen kann.
Entdecken Sie mit uns die faszinierenden Inseln, die vom Reise-Verlag Lonely Planet zu den Trendregionen 2017 gewählt wurden.
Voraussichtliche Reisezeit: Anfang September 2018
Reisedauer: voraussichtlich acht Tage
Endgültiger Termin, ausführliches Reiseprogramm und Preise ab Oktober 2017.
Da die Nachfrage groß ist, empfiehlt sich eine Voranmeldung, die schon jetzt möglich ist.

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

Offene Ganztagsschule

Offene Ganz-
tagsschule

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eschenbach/
westlicher Landkreis
Neustadt a. d. Waldnaab e. V.

Karlsplatz 29
92676 Eschenbach

Tel.: 09645 8283
Fax: 09645 8290
E-Mail: info@vhs-eschenbach.de

 

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag     09.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch     09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 15.00 Uhr
Freitag        09.00 - 12.00 Uhr

In den Schulferien gelten eingeschränkte Bürozeiten. Bitte beachten Sie die Ankündigungen in der Tagespresse bzw. den Eintrag auf unserer Internetseite.

In der Regel finden unsere Kurse während der bayerischen Schulferien nicht statt.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen