Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Heilmethoden und Gesundheitspflege

Seite 1 von 2

freie Plätze Bewährte Hausmittel für Kinder und Erwachsene

(Schlammersdorf, ab Mi., 29.1., 19.00 Uhr )

Vom Apfel bis zum Zwiebelwickel: einfache und bewährte Hausmittel, um Beschwerden wie Husten, Ohrenschmerzen, Fieber, Zahnungsbeschwerden oder Verdauungsstörungen zu lindern. Wenn Kinder krank sind, leiden die Eltern mit. Ein Wickel, liebevoll angelegt, sich kümmern und da sein, tut beiden gut!

freie Plätze Hochsensibilität

(Eschenbach, ab Mo., 10.2., 19.00 Uhr )

Wie immer im Leben hat es auch zwei Seiten, hochsensibel zu sein: Einerseits ist unser Leben deutlich anstrengender und belastender. Das Risiko, ernsthaft zu erkranken, ist für hochsensible Menschen stressbedingt signifikant höher. Andererseits haben wir die Möglichkeit, unser Leben viel intensiver und facettenreicher zu erleben. Wir haben besondere Fähigkeiten. Wir sehen, hören, fühlen viel mehr als andere und haben noch weitere sehr ausgeprägte Sinne.
Etwa 15 - 20 % der Menschen sind hochsensibel, meistens ohne es zu wissen. Es betrifft Frauen und Männer, Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.
Gerade für hochsensible Menschen ist es wichtig abzuschalten, für sich zu sorgen und zur Ruhe zu kommen. Der Abend gibt Ihnen einen Überblick über die Thematik.

Anmeldung möglich Entsäuerung des Körpers

(Eschenbach, ab Mi., 12.2., 18.00 Uhr )

Krankheiten und sog. Altersbeschwerden sind in den meisten Fällen nicht die Folge von Alter oder bestimmten Erbanlagen, sondern von Schlacken im Organismus. Diese Schlacken können aus Umweltgiften, aber auch aus zahlreichen Stoffwechselrückständen bestehen, wozu u. a. Säuren gehören. Normalerweise werden diese Säuren vom Organismus ausgeschieden. Wenn die Ausscheidungsorgane jedoch überlastet sind oder auch wenn viel zu viele Säuren entstehen, dann bleibt ein Teil der Säuren im Organismus zurück und löst dort chronische Krankheiten, Übergewicht und die üblichen Alterserscheinungen aus.
Eine umfassende Entsäuerung des Körpers - in Begleitung einer künftigen gesunden Ernährungs- und Lebensweise - kann die Entwicklung hin zu Alter und Krankheit wieder umkehren. Sie kann dem Körper helfen, wieder zu seiner ursprünglichen Vitalität, Leistungsfähigkeit, Potenz und Lebenskraft zurück zu finden.
Erfahren Sie in diesem Kurs mit welchen unterstützenden Maßnahmen dies möglich werden kann.
Zusammen bereiten wir auch kleine Kostproben mit basenüberschüssigen Lebensmitteln zu, die wir gemeinsam genießen. Für den nächsten Tag bereiten wir ein gesundes Frühstück vor, das Sie an diesem Abend mit nach Hause nehmen dürfen.

freie Plätze Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

(Oberbibrach/Vorbach, ab Di., 18.2., 19.00 Uhr )

Die Referentin wird auf die Wurzeln dieser alten fernöstlichen Heilkunst eingehen sowie auf die Bedeutung der Monade (Yin und Yang). Die "Fünf Wandlungsphasen" (auch als Fünf-Elemente-Lehre bekannt) bilden die Basis allen chinesischen Denkens und Handelns. So richtet sich auch in der Medizin die Diagnostik und Therapie nach diesem Grundprinzip aus.
Es gibt verschiedene Angriffspunkte, über welche körperliche und geistige Probleme des Menschen behandelt werden können. Hierbei spielt der Patient als Therapeut eine bedeutende Rolle. So kann er selbst enorm zu seiner eigenen Gesundung beitragen, indem er durch das Erlernen von Qi Gong oder Tai Chi sein stagnierendes Qi in Bewegung bringt oder durch das Zykluskochen geschwächte Organe gezielt stärkt.
An diesem Samstagvormittag erhalten Sie einen kurzen Überblick darüber, wie Sie sich in Ihrer Ernährung am
besten auf die Fastenwoche vorbereiten, um größere körperliche bzw. seelische Reaktionen zu vermeiden.
Außerdem können generell Fragen oder Wünsche zur Heilkunde nach Hildegard von Bingen gestellt werden,
die die Kursleiterin in der Fastenwoche mit einfließen lassen wird.

Anmeldung möglich Fastenseminarwoche nach Hildegard von Bingen

(Grafenwöhr, ab Mo., 16.3., 18.30 Uhr )

Sie beginnen die Vorbereitungen zu Hause schon vor dieser Fastenwoche, indem sie SPÄTESTENS ab Freitag konsequent auf Fleisch und Genussmittel verzichten. An den fünf Fastentagen trifft man sich abends (Tee, Teller, Schnapsglas und 2 Teelöffel bitte nicht vergessen) um die Hildegardsuppe einzunehmen und seine Erfahrungen auszutauschen. Die Fastenbegleiterin Petra Hirschmann gibt Tipps zum Fasten, berät bei Fragen und hilft bei Fastenkrisen weiter.

freie Plätze Zucker - Zuckeraustausch - Zuckerersatz?

(Schwarzenbach, ab Di., 17.3., 19.00 Uhr )

Im Rahmen einer Diabetes-Ernährung, zur Krankheitsvorbeugung oder im Rahmen einer Gewichtsreduzierung ist eine ausreichende Kenntnis der verschiedenen Süßungsquellen unbedingt erforderlich. Ob Fruchtzucker, Traubenzucker oder Haushaltszucker. Alle drei süßen - aber unterschiedlich stark. Auch in ihrem Energiegehalt unterscheiden sie sich und sie setzen unterschiedlich viel Insulin frei. Stärke ist ebenfalls aus Glucose aufgebaut und reizt unsere Bauchspeicheldrüse, das Hormon abzugeben. Hier ist jedoch die Insulinfreisetzung nicht so ausgeprägt, da die Stärke erst im Verdauungsprozess in die einzelnen Zuckermoleküle zerlegt wird. Es macht also einen großen Unterschied, welche Kohlenhydrate wir verzehren. Ist es ein Stück Traubenzucker oder eine Portion Nudeln oder eher eine Scheibe Vollkornbrot, was wir gegessen haben? Die Menge an Insulin, die zur Verstoffwechselung erforderlich wird, unterscheidet sich in den drei Fällen enorm. Auch die Natur bietet Süßungsquellen in verschiedenen Blättern oder Früchten. Die Verwendung von synthetischen Süßungsmitteln sollte kritisch abgewägt werden.

freie Plätze Die Dorn Anwendung - Schnelle und effektive Selbshilfeübungen

(Oberbibrach/Vorbach, ab Do., 19.3., 18.30 Uhr )

Ca. 8 Millionen Menschen in Deutschland haben Beschwerden, viele davon sind nicht spezifisch, das heißt haben keine wirkliche Ursache. Wer möchte nicht schmerzfrei leben, Spaß am Leben haben und das tun, was er wirklich möchte, ohne Einschränkungen durch Schmerzen? Länger andauernde Verschiebungen der Wirbelkörper können zu Hexenschuß, Bandscheibenvorfällen, oder Ischiasbeschwerden führen.
Dieser Vortag bietet einen kurzen Überblick über die Methode Dorn. Im Anschluss erfolgen einfache Selbsthilfeübungen, die gezeigt und gemeinsam geübt werden. Jeder Teilnehmer bekommt die Übungen per Handout mit nach Hause.

freie Plätze Krebs mit gesunder Ernährung vorbeugen

(Eschenbach, ab Do., 26.3., 18.00 Uhr )

Krebserkrankungen nehmen stetig zu. Bösartige Tumoren zählen mittlerweile nach Herz-Kreislauferkrankungen zu den häufigsten Todesursachen in der westlichen Welt. Es ist also dringend an der Zeit, aktiv gegen diese Entwicklung anzugehen. Steigen Sie daher um auf eine basenüberschüssige Ernährung, die eine Vielzahl krebshemmender Lebensmittel enthält. Sowohl in der Prävention als auch begleitend zu einer Therapie haben sich krebshemmende Lebensmittel bestens bewährt. In diesem Kurs erfahren Sie, welche Lebensmittel dies sind und erhalten viele Informationen, wie Sie diese in Ihren Alltag integrieren können. Außerdem werden wir zusammen Kostproben von Gerichten mit einigen dieser Lebensmittel zubereiten und diese gemeinsam genießen.

freie Plätze Sinnvolle Nahrungsergänzungsmittel

(Eschenbach, ab Mi., 13.5., 18.00 Uhr )

Viele Menschen nutzen Nahrungsergänzungsmittel und fühlen sich damit sehr viel wohler als zuvor. Denn viele Menschen leiden heutzutage an einem latenten Vitalstoffmangel. Sie interessiert es vielleicht, welche Vitalstoffe, Nährstoffe und Mineralstoffe so wichtig sind, dass Sie ohne diese in der heutigen Zeit einfach nicht mehr auskommen. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel sind nicht nur wichtig, gesund und nahezu unersetzlich, sie sind einfach praktisch. Daher sind hochwertige Nahrungsergänzungsmittel eine gute Lösung, dem Körper das zu geben, was er so dringend braucht und was er bei der heute üblichen Ernährung nur allzu oft vermisst.

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche

Offene Ganztagsschule

Offene Ganz-
tagsschule

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eschenbach/
westlicher Landkreis
Neustadt a. d. Waldnaab e. V.

Jahnstr. 18
92676 Eschenbach

Tel.: 09645 8283
Fax: 09645 8290
E-Mail: info@vhs-eschenbach.de

 

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag     09.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch     09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 15.00 Uhr
Freitag        09.00 - 12.00 Uhr

In den Schulferien gelten eingeschränkte Bürozeiten. Bitte beachten Sie die Ankündigungen in der Tagespresse bzw. den Eintrag auf unserer Internetseite.

In der Regel finden unsere Kurse während der bayerischen Schulferien nicht statt.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen