Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Gesellschaft

Seite 1 von 3

freie Plätze Valencia - Die Schöne

(Pressath, ab Mo., 7.5., 14.45 Uhr )

Diavortrag mit Erna Häupl im Seniorenheim St. Josef, Pressath

freie Plätze So klagte der Ichthyosaurus

(Grafenwöhr, ab Fr., 27.4., 14.00 Uhr )

Dichtende Geologen gibt es heute eher selten. Dichter, die sich auch als Naturforscher betätigen oder betätigten, oder Dichter, die in den Objekten der Erde oder in den in der Urzeit existierenden Lebewesen Stoff für ihre Dichtungen finden, gibt es dagegen mehr als man gemeinhin denkt. Geoparkranger Raimund Röttenbacher stellt einige davon auf einer ungewöhnlichen Tour vor und hinterfragt auch mal den einen oder anderen Zusammenhang. Ein Literatur- und Naturgenuss gleichermaßen.

Anmeldung möglich Der Rauhe Kulm - Landmarke, Geotop und Kulturdenkmal

(Neustadt/Kulm, ab Sa., 28.4., 14.00 Uhr )

Der Rauhe Kulm ist der "Vesuv" unter den Vulkanen der Oberpfalz. Mächtig überragt er eine als Flednitz bekannte uralte Kulturlandschaft. Der Rauhe Kulm birgt jedoch nicht nur zahlreiche geologische Besonderheiten, sondern auch viele sichtbare Zeugnisse einer jahrhundertealten Besiedlung. Die Besteigung des Aussichtsturms bietet am Ende der Wanderung eine herrliche Rundumsicht.

freie Plätze Der Rauhe Kulm - Landmarke, Geotop und Kulturdenkmal

(Neustadt/Kulm, ab Fr., 1.6., 15.00 Uhr )

Der Rauhe Kulm ist der "Vesuv" unter den Vulkanen der Oberpfalz. Mächtig überragt er eine als Flednitz bekannte uralte Kulturlandschaft. Der Rauhe Kulm birgt jedoch nicht nur zahlreiche geologische Besonderheiten, sondern auch viele sichtbare Zeugnisse einer jahrhundertealten Besiedlung. Die Besteigung des Aussichtsturms bietet am Ende der Wanderung eine herrliche Rundumsicht.
Das Klosterdorf Speinshart ist eines der schönsten seiner Art in Süddeutschland. Aber auch geologisch hat die Umgebung von Speinshart einiges zu bieten. Auf einer Wanderung zur Wallfahrtskirche am Barbaraberg führt Geoparkranger Kurt Pongratz nicht nur durch farbenfrohe Gesteinsschichten, in denen man wie in einem Buch über die Zeit vor 200 Millionen Jahren nachlesen kann, sondern erläutert auch die Kultur- und Besiedlungsgeschichte der Region.
Das Klosterdorf Speinshart ist eines der schönsten seiner Art in Süddeutschland. Aber auch geologisch hat die Umgebung von Speinshart einiges zu bieten. Auf einer Wanderung zur Wallfahrtskirche am Barbaraberg führt Geoparkranger Kurt Pongratz nicht nur durch farbenfrohe Gesteinsschichten, in denen man wie in einem Buch über die Zeit vor 200 Millionen Jahren nachlesen kann, sondern erläutert auch die Kultur- und Besiedlungsgeschichte der Region.
Radeln durch das idyllische Oberpfälzer Hügelland und nebenbei die Entwicklung des Lebens erkunden - der "Weg des Lebens" macht es möglich. Geoparkranger Richard Regner führt auf dem europaweit einmaligen Themenradweg vorbei an heutigen naturkundlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten und in längst vergangene Zeiten der Evolutionsgeschichte vom Anbeginn bis zum heutigen Menschen. Wegstrecke 65 Kilometer, überwiegend geringe Steigungen. Anmeldung in der Geschäftsstelle erforderlich unter Tel. (09602) 9 39 81 66.

freie Plätze Grafenwöhr: Stadt am Meer - Traum oder Wirklichkeit

(Grafenwöhr, ab Do., 10.5., 14.00 Uhr )

Die mehr als 230 Millionen Jahre alte erdgeschichtliche Epoche des "Muschelkalks" repräsentieren im Raum Grafenwöhr Sandsteine. Sie bilden heute international sogar einen eigenen Abschnitt in der Erdgeschichte: die Grafenwöhr-Formation. Auf einem Rundgang durch die Stadt und zu den nahe gelegenen ehemaligen Steinbrüchen mit besonderer Fauna und Flora erläutert Geoparkranger Raimund Röttenbacher die Besonderheiten dieser versteinerten Ablagerungen einer einstigen Küstenzone.

Anmeldung möglich Da Katz am Bugg'l g'stieg'n

(Oberbibrach/Vorbach, ab Fr., 11.5., 17.00 Uhr )

Warum in die Ferne schweifen...? Auch bei uns lassen sich Landschaften entdecken, welche die Sehnsucht nach der Ferne stillen. Darüber hinaus erfahren Sie von Geoparkranger Mike Dietz einige Anekdoten über den Eisenbahntunnelbau durch den "Katzenbuckel" und warum in der Region so manches im sprichwörtlichen Sinne "Auf Sand gebaut" ist. Im Anschluss bietet sich die Gelegenheit im Vorbacher Dorfwirt, in gemütlicher Runde, bei Brotzeit und kühlem Bier aus der Region, die Wanderung Revue passieren zu lassen.

freie Plätze Vielfalt im Kiefernwald

(Pressath, ab So., 13.5., 14.00 Uhr )

Prägend für das Gebiet zwischen Pressath und Grafenwöhr sind die lichten Kiefernwälder im Wechsel mit Kies- und Sandgruben. Dieser Mix von Wald, Kies- und Sandgruben sowie kleinen Stillgewässern ist der Grund dafür, dass dieses Gebiet ein "Zentrum der Artenvielfalt mit bundesweiter Bedeutung" für Reptilien, Amphibien, Libellen, Schmetterlinge und Heuschrecken ist. Auf einer bequemen Rundwanderung erläutert Geoparkranger Raimund Röttenbacher die einzelnen Lebensräume und wie diese entstanden sind.

Seite 1 von 3

Unsere Programmbereiche

Offene Ganztagsschule

Offene Ganz-
tagsschule

Login für Stammmhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eschenbach/
westlicher Landkreis
Neustadt a. d. Waldnaab e. V.

Karlsplatz 29
92676 Eschenbach

Tel.: 09645 8283
Fax: 09645 8290
E-Mail: info@vhs-eschenbach.de

 

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag     09.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch     09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 15.00 Uhr
Freitag        09.00 - 12.00 Uhr

In den Schulferien gelten eingeschränkte Bürozeiten. Bitte beachten Sie die Ankündigungen in der Tagespresse bzw. den Eintrag auf unserer Internetseite.

In der Regel finden unsere Kurse während der bayerischen Schulferien nicht statt.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen