Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Länderkunde

Seite 1 von 1

freie Plätze Azoreninsel Sao Miguel

(Pressath, ab Mo., 7.10., 14.45 Uhr )

Diavortrag mit Erna Häupl im Seniorenheim St. Josef, Pressath

freie Plätze Auf dem Pamir-Highway durch Kirgisien und Tadschikistan

(Eschenbach, ab Di., 22.10., 19.45 Uhr )

Dieser Reisebericht führt durch die unendlichen Weiten Kirgisiens mit der atemberaubenden Kulisse des Tien Shan Gebirges, zeigt viel nomadisches Leben und faszinierende Menschen. Auf dem Pamir Highway geht es durch die Hochgebirgslandschaft in den Osten Tadschikistans, zum Teil unmittelbar an die Grenze zu Afghanistan. Die Kultur und Sprache der Pamiris ist eng mit dem Persischen verwandt. Der Pamir-Highway, mit einer Gesamtlänge von rund 1250 km, verbindet die kirgisische Großstadt Osch mit der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe und gilt völlig zu Recht als eine der spektakulärsten Höhenstraßen der Welt, da der Streckenverlauf im Ostpamir nie unter 3.500 Höhenmeter liegt und mit dem Ak-Baital-Pass im Nordosten Tadschikistans seinen höchsten Punkt bei 4.655 Höhenmetern erreicht.

freie Plätze "15 Jahre - Das Fulda-Mosocho-Projekt"

(Speinshart, ab Mi., 20.11., 19.00 Uhr )

Seit 2006 engagiert sich Frau Merkl bei verschiedenen Projekten in Kenia. Das Fulda-Mosocho-Projekt spielt dabei die herausragende Rolle. Frau Merkl hat hautnah erlebt, wie sich die ganze Region in den letzten 10 Jahren weiterentwickelt hat. Sie erzählt von ihren drei Reisen ins Projekt und erläutert die positive Entwicklung in Kisii. Die Ausweitung des Projekts in den Nachbarregionen Marani und Kisii South hat sie persönlich miterlebt. Der besondere Ansatz des Fulda-Mosocho-Projekts trägt hier Früchte. Der "Wertzentrierte Ansatz", der auf die Verwirklichung von Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen abzielt, ist der Schlüssel zum Erfolg. Frau Merkl war mit Kerstin Hesse, einer FGM-Fachkraft, aktiv im Projekt unterwegs. Sie konnte selbst erleben, wie mit dem "Wertzentrierten Ansatz" des Fulda-Mosocho-Projekts durch Wissensvermittlung viele Mädchen vor der Beschneidung bewahrt werden konnten und können. Frau Merkl lädt Sie herzlich zu einer Zeitreise nach Kisii Country ein.

Der Eintritt ist kostenfrei, Spenden sind erwünscht.
Mehr Infos: www.fulda-mosocho-project.com, Kontakt: Elisabeth Merkl, Tel . 09645/445

freie Plätze "Fake News" in der Politik: Gift für die Demokratie?

(Eschenbach, ab Mi., 27.11., 19.30 Uhr )

Seit jeher verteidigen Mächtige mit Propaganda, verdrehten Wahrheiten oder gezielten Falschmeldungen ihre Positionen oder versuchen Menschen zu manipulieren. Jetzt ergibt sich die Möglichkeit, die ganze Welt innerhalb von Sekunden in Aufregung zu versetzen, Meinungen zu steuern oder Tatsachen zu verdrehen. In den letzten Jahren haben folgende Fragen stark an Bedeutung gewonnen: "Welche Rolle spielen "Fake News" etwa bei Wahlkämpfen?", "Sind wir solchen Manipulationen ausgeliefert?", "Wo liegen die Gefahren für die Demokratie? Kann sie sich dagegen wehren?"
Der Vortrag will folgenden Aspekten anhand von Beispielen und Erklärungssätzen nachspüren:
- Zum Aufwärmen: "Fake News" aus Geschichte und Gegenwart
- "Fake News" konkret: Methoden - Mechanismen - Funktionen
- Kann man "Fake News" erkennen? Gibt es "Gegenmittel"?
- Warum sind "Echo-Kammern" und "Filterblasen" für eine demokratische Gesellschaft so problematisch?
Wer bei der Antwortsuche mitmachen möchte, ist willkommen. Wer nur zuhören will, ebenso.

freie Plätze Wird aus dem Regenwald ein gigantischer Palmölgarten?

(Eschenbach, ab Mi., 22.1., 19.00 Uhr )

Palmöl steckt bei uns in jedem zweiten Supermarktprodukt. Mit 66 Millionen Tonnen pro Jahr ist Palmöl, das aus den Kernen und Samen der Ölpalme hergestellt wird, das am meisten produzierte Pflanzenöl. Inzwischen werden viele Urwälder für den Anbau der Ölpalme gerodet und Palmölplantagen nehmen weltweit mehr als 27 Millionen Hektar Land ein. Noch kommen mehr als drei Viertel des global produzierten Palmöls aus den südostasiatischen Ländern Indonesien und Malaysia mit 33 Millionen bzw. 20,5 Millionen Tonnen Palmöl (IndexMundi, 2016), doch das tropische Südamerika holt auf.
In meinem Vortrag zeige ich am Beispiel von Peru sowohl die Entwicklung der Palmölproduktion als auch die damit verbundenen sozialen und ökologischen Kosten auf.

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche

Offene Ganztagsschule

Offene Ganz-
tagsschule

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Eschenbach/
westlicher Landkreis
Neustadt a. d. Waldnaab e. V.

Jahnstr. 18
92676 Eschenbach

Tel.: 09645 8283
Fax: 09645 8290
E-Mail: info@vhs-eschenbach.de

 

 

Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag     09.00 - 15.00 Uhr
Mittwoch     09.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 15.00 Uhr
Freitag        09.00 - 12.00 Uhr

In den Schulferien gelten eingeschränkte Bürozeiten. Bitte beachten Sie die Ankündigungen in der Tagespresse bzw. den Eintrag auf unserer Internetseite.

In der Regel finden unsere Kurse während der bayerischen Schulferien nicht statt.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen